Ki und Aikido Hechingen

Lehrgang mit Maurizio Volpe in Trebur (Südhessen)

Am alljährlichen Lehrgang von Maurizio in Trebur waren ausser der Kerngruppe des Dojo auch Gäste von ausserhalb auf der Matte. Wie so oft war Susan aus Bremen da, sowie Bernhard aus Hechingen und Yvette aus Balerna.
Mit Maurizio war auch Giuliano aus Pavia per Flugzeug angereist, er durfte den Uke für Maurizio spielen. Das war nicht immer leicht, da beide selten zusammen trainieren. Aus Antwerpen war Sven gekommen, der das Dojo 2009 gegründet hat.

2018 05 Trebur 01

Hans-Jürgen und Bernd sind nun Leiter des Dojo, sie bereiten sich auf den zweiten Dan vor. Also zeigte Maurizio hauptsächlich Techniken des zweiten Dan, wie Bokken 2 mit Partner oder Jo2 mit Bokken. Seine Erklärungen waren sehr hilfreich zum Verständnis der Bewegungen.

Zwei neuere Mitglieder des Dojo legten die Prüfung zum 5. Kyu ab. Es ist immer wieder interessant zu sehen, wie die Interpretationen in den verschiedenen Dojos von den dort Lehrenden geprägt sind. So lernen alle Teilnehmer dazu, wenn sie sich der unterschiedlichen Realisierungen der Techniken oder der Bewegungen bewusst werden.

Dieter, als alter Hase in Trebur, legte die Prüfung SHODEN, die letzte Ki-Prüfung vor dem 1. Dan mit Bravour ab.

Das einzige Manko am Lehrgang war, dass wegen des erhöhten Aufwandes nicht die ganze Fläche der Sporthalle in der Lindenschule mit Aikidomatten ausgelegt war. Das wird sich hoffentlich beim nächsten Mal ändern.
Es ist aber immer wieder sehr lehrreich und Horizont erweiternd, wenn wir Lehrgänge bei Maurizio Volpe besuchen.

2018 05 Trebur 02

Dann also bis zum nächsten Mal, im Jahre 2019! Vielen Dank an die Organisatoren in Trebur.